16. Mai 2018
Es war eine Premiere am vergangenen Vatertag: das Wildkräuter-Picknick im Schacky-Park in Dießen. Zusammen mit Heiner Putzier von Slowfood hatten wir uns vorgenommen, die gesammelten Köstlichkeiten gleich zu verarbeiten und zu probieren. Wie gut z. B. junge Lindenbätter schmecken, oder wie sich Brennesseln ohne größere Blessuren ernten lassen, war für die Teilnehmer neu. Am Entenhaus gab es anschließend einen kleines Buffet mit Wildkräuterpesto, Brennesselpfannkuchen, Bratkartoffeln...

15. Mai 2018
Welch imposante Erscheinung! Im letzten Jahr, als ich sie gepflanzt habe, wirkte sie noch ganz unscheinbar. Nun, im zweiten Jahr, zeigt sie sich in ihrer vollen Pracht: die Angelica bzw. Erzengelwurz. Der Legende nach hat sie der Erzengel den Menschen als Mittel gegen die Pest gezeigt. Man kann Ihre Stängel als Gemüse zubereiten, die Wurzel zu einer heilkräftigen Tinktur verarbeiten - oder aber auch nur ihren beeindruckenden Wuchs bewundern. Tatsächlich thront sie wie ein Erzengel wachend...

29. April 2018
Der Frühling zeigt sich gerade von seiner prachtvollsten Seite! Die Apfelbäume stehen in voller Blüte und überall summt und brummt es! Und zum Glück keine Frostnacht in Sicht, die die Blüten von Pfirsich, Äpfeln oder Beeren zunichte machen könnte. Also freuen wir uns auf ein vielversprechendes Obstjahr!!

17. April 2018
Unter tatkräftiger Unterstützung der Grundschulkinder aus Pähl entsteht auf Gut Kerschlach im Moment ein Insektengarten. "Herr und Frau Kübel", ein Insektenhotel-Pärchen, sind schon da. Nun warten sie auf Bewohner aus dem Reich der Wildbienen... Die Kinder haben eine Blumenwiese eingesät, die den Insekten im Sommer reichlich Nahrung bieten soll. Es bleibt spannend!

09. April 2018
Rezept "Frühlings-Hüttenkäse": 1 Becher körniger Frischkäse, 5 Radieschen, (in kleine Würfel geschnitten), 1 Handvoll gemischte Kräuter (z.B. Schnittlauch, Bärlauch, Petersilie, junger Giersch oder Kresse), Blütenblätter von 2 - 3 Löwenzahnblüten, Salz. Alle Zutaten miteinander vermischen, abschmecken und zu Schwarzbrot oder Pellkartoffeln servieren. Guten Appetit!

25. März 2018
Lange genug mussten wir auf den Frühling warten. Nun endlich traut sich auch der Bärlauch raus, obwohl ihm hier im Bild der Biber ziemlich auf die Pelle gerückt ist! Jetzt lässt sich ein schöner Sonntagsspaziergang wunderbar mit der Bärlauchernte verbinden. Am Naturstandort wächst er oft in Auwäldern entlang von Bächen. Im Garten kann man ihn an schattigen, feuchten Stellen verwildern. Achtung, wenn es ihm gut gefällt, nimmt er durchaus auch ganze Gartenareale in Beschlag. Da er aber...

17. März 2018
Wer kennt nicht den Ärger mit gekauften Basilikumtöpfchen? Kaum zuhause auf der Fensterbank angelangt, machen sie schon schlapp! Warum also nicht mal selbst Basilikum ansäen, das dann bei guter Pflege eine ganze Sommer-Tomaten-Saison lang hält? Geht ganz einfach: einen Blumentopf mit Aussaaterde füllen, ein paar Basilikumsamenkörner darauf verteilen und angießen. Der Samen ist Lichtkeimer und braucht nicht mit Erde bedeckt zu werden. Frischhaltefolie drauf, an die warme Fensterbank...

07. März 2018
Was ist das denn? Nur mehr ein paar silbrige Hütchen sind von den Blüten des roten Sonnenhuts übriggeblieben. Alles andere haben wohl die Vögel vertilgt. Spatzen, Finken, Meisen, Amseln, Stare und Dompfaffen machen offensichtlich nicht nur das Vogelhaus unsicher, sondern bedienen sich auch an den Samenständen im Garten. Vielleicht ist aber auch die Kunde bis in die Vogelwelt durchgedrungen, dass Echinacea im Winter gut für das Immunsystem ist?? Das könnte des Rätsels Lösung sein...

03. März 2018
Jetzt wird‘s langsam spannend. Die letzte Kältewelle hat auch vor meinem Kräuter-Winterlager nicht halt gemacht. -5 Grad hatte es in der Garage, und da könnte es für den einen oder anderen schon kritisch werden... Die Zitronenverbene in Töpfen kommt mit solchen Temperaturen erfahrungsgemäß ganz gut klar. Sie wirft im Winter ihr Laub komplett ab und treibt im April dann neu aus. Der Rosmarin im Winterlager sieht leider zugegebenermaßen nicht mehr so ganz fit aus. Da hoffe ich doch...

27. Februar 2018
-15° C waren mir doch ein bisschen zu gefährlich für meine sonnenverwöhnten Mittelmeerkräuter! Also hab ich ihnen schnell noch mal ein zusätzliches Deckchen drübergeworfen. Und sogar ein bisschen Schnee hat sich auch noch draufgelegt, so dass es unten drin hoffentlich warm genug bleibt. Ich möchte doch auch im nächsten Sommer wieder Thymian, Lavendel, Salbei, Bergtee, Ysop und Rosmarin ernten. Beim Rosmarin habe ich übrigens die Sorte "Arp" gepflanzt, die bis -20° winterfest ist.

Mehr anzeigen