Kräuterführung durch den Kerschlacher Klostergarten

Verschiedene heimische Heil- und Gewürzkräuter tummeln sich auf den 16 Beeten des Kerschlacher Kräutergartens. Ganz in der Tradition eines Klostergartens angelegt, soll er an die Vergangenheit erinnern, als das Gut den Tutzinger Missionsbenediktinerinnen gehörte.

Auch zahlreiche Zierpflanzen und Rosen erfreuen die Besucher - genauso wie die vielen Bienen und Schmetterlinge, die sich vom Duft des Kräutergartens magisch angezogen fühlen.

Als zertifizierte Gästeführerin bringe ich Ihnen die Vergangenheit der Heil- und Gewürzpflanzen näher: Auf welchen Wegen sie zu uns gekommen sind und wie sie schon von unseren Vorfahren als Heil- oder Zauberpflanzen verwendet wurden.

 

Termine für öffentliche Führungen finden Sie unter "Aktuelles".


Dauer: ca. 90 Minuten
Treffpunkt: vor dem "Genussladen" im Klostergarten, Gut Kerschlach 1, 82396 Pähl

Teilnahmebeitrag:
Öffentliche Führung: Pro Person ab 16 Jahren € 5,00

oder
bei individueller Buchung: Gruppenpreis € 95,00 (Gruppe bis max. 25 Personen)

Einkehrmöglichkeit im Café Merano auf Gut Kerschlach

 

Nähere Informationen unter www.gutkerschlach.de/informationen/kraeuterfuehrungen