Opfer der Kältewelle oder nicht?

Jetzt wird‘s langsam spannend. Die letzte Kältewelle hat auch vor meinem Kräuter-Winterlager nicht halt gemacht. -5 Grad hatte es in der Garage, und da könnte es für den einen oder anderen schon kritisch werden...

Die Zitronenverbene in Töpfen kommt mit solchen Temperaturen erfahrungsgemäß ganz gut klar. Sie wirft im Winter ihr Laub komplett ab und treibt im April dann neu aus. Der Rosmarin im Winterlager sieht leider zugegebenermaßen nicht mehr so ganz fit aus. Da hoffe ich doch schwer auf die winterharten Sorten, die draußen im Freien bleiben durften. 
Besonders freut mich, dass die kleine Zistrose vom Saatgut einer Freundin aus Portugal noch sehr vital aussieht. Obwohl die Algarve klimatechnisch doch anders ist als unser Voralpenland, hat sie die kalten Temperaturen gut überstanden.